Schlechter Zustand der Fahrbahnoberfläche auf der Schüruferstraße


Die CDU-Schüren fordert die Sanierung eines Teilstückes der Schüruferstraße, d.h. zwischen Erlenbachstraße und Bruchsteinstraße.


Hierzu hat die CDU in der Bezirksvertretung Aplerbeck einen Antrag für die kommende Sitzung eingereicht.


Eine Erneuerung der Fahrbahnoberfläche für das Teilstück erscheint sinnvoll und erforderlich, da der Zustand aufgrund der zunehmenden Belastung durch Straßenverkehr und Baustellen die Straße stark beschädigt haben. Häufig ist auch festzustellen, dass durch die nachträgliche Verlegung von Gas-, Wasser-, Strom- und Telefon-Leitungen, der Straßenbelag anschließend unsachgemäß geschlossen wird. Dieses führt u.a. zu den sichtbaren Straßenschäden, so die Kritik des CDU-Ratsvertreters Reinhard Frank: "Hier wünschte ich mir eine fachgerechte Abnahme, nach Fertigstellung der ausgeführten Arbeiten, ggf. auch eine Nachbesserung."


Die Sanierung des Teilstücks bietet sich im Frühjahr dieses Jahres an, weil dann ohnehin die Fertigstellung der Arbeiten auf der Schüruferstraße mit einer „lärmoptimierten Asphaltdeckschicht“ geplant ist.


Ratsvertreter Frank weiter: "Ich kann mir vorstellen, dass die Arbeiten an einem Wochenende - von Freitagnachmittag bis Montagmorgen - abgeschlossen werden, was auch schon im Jahr 2014 bei Sanierungsarbeiten des Asphalts auf der Schüruferstraße geklappt hatte. Eine längere Sperrung der Schüruferstraße wäre den Anwohnern und Gewerbetreibenden nach einer 4-jährigen Bauphase auch nicht mehr zuzumuten."


Im Frühjahr 2021 ist zudem geplant, so die Aussage des Tiefbauamtes, die mangelhaft aufgebrachte Asphaltdeckschicht zwischen Rodenbergstraße und Nagelpötchen abzufräsen und neu zu beschichten.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen