Kanalarbeiten kommen gut voran

Bei all den negativen Auswirkungen der Baustelle für die Bewohner der umliegenden Straßen lässt eine positive Meldung in diesen Tagen aufhorchen: Die Kanalarbeiten auf der Schüruferstraße kommen gut voran.


Anwohner, Gewerbetreibende und CDU Schüren hoffen nun, dass sich der positive Eindruck der letzten Wochen noch verstärkt. Leider hat der Durchgangsverkehr in der Siedlung "Am Dreisch" mit Beginn der Bauarbeiten Ende Januar erheblich zugenommen - und das, obwohl die Beschilderung den Bereich eindeutig als "Anliegerstraße" ausweist. Trotz Polizeikontrollen nutzen viele Autofahrer das Wohngebiet als Abkürzung, um nicht den ausgeschilderten Umleitungen folgen zu müssen.


Die CDU Schüren ist regelmäßig mit ihrem Bezirksvertreter Heinrich Fisseler bei den Baubesprechungen im Baucontainer der Stadt Dortmund an der Lindstraße vor Ort, um sich ein Bild vom Baufortschritt, aber auch den vorgebrachten Problemen der Bürgerinnen und Bürger zu machen. Natürlich steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern diese Möglichkeit offen. In der Regel finden die Besprechungen dienstagmorgens statt.


Das Foto zeigt die Baustelle in Richtung Aplerbeck (Foto: CDU Schüren)

So sieht es gegenwärtig an der Einmündung zur Lindstraße aus (Foto: CDU Schüren)

Blick in die Notstraße von der Lindstraße zur Hosbachstraße, die den Anwohnern den Weg nach Aplerbeck ermöglicht.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen