CDU-Schüren besucht das Förderprojekt GrünBau

Am Mittwoch, den 05. Mai 2021, besuchten Vorstandsmitglieder der CDU-Schüren das gemeinnützige Projekt der GrünBau gGmbH in Dortmund-Schüren.


Auf dem ehemaligen Zechengelände in der Obere Peking Straße, arbeiten seit Anfang des Jahres auf einem 5.500 qm großen Grundstück ca. 15 Langzeitarbeitslose (AGH-Kräfte). Ziel ist es, Gemüse und Salate für die Belieferung der Dortmunder Tafel anzupflanzen.


Das geförderte Projekt wurde im Jahr 2018 beantragt und von der Politik aus der Bezirksvertretung Aplerbeck sowie dem Rat der Stadt genehmigt. Mit der Stadt Dortmund wurde darüber hinaus eine Gestattungsvereinbarung für das Grundstück mit einer Laufzeit von 10 Jahren geschlossen.


Seit Juni 2020 wurde die Anpflanzung auf dem früherem Industriegrundstück von Mitarbeiter*innen der GrünBau in Eigenleistung vorbereitet. Anfang dieses Jahres wurden dann ein Gewächshaus sowie weitere mobile Bauten mit Sanitäranlagen, Umkleidemöglichkeiten und einem Schulungsraum aufgestellt. In dem Gewächshaus werden zurzeit 18 Hochbeete von den Mitarbeiter*innen aufgestellt. Das restliche, südliche Gelände wird anschließend bearbeitet und bewirtschaftet.


Die geförderte Maßnahme läuft Ende des Jahres 2022 aus. Danach wird das Projekt durch GrünBau in eigener Regie weitergeführt. Die Betreiber suchen schon jetzt Kooperationspartner und Abnehmer für die Anpflanzungen ab Februar 2022.


Eindrücke vom ehemaligen Industriegelände an der Obere Pekingstraße in Dortmund Schüren (Fotos: CDU Schüren)

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen